(Susanne Rupp) Von Dienstag, dem 7., bis Freitag, dem 10. Juni, konnten die Kinder der Südstadt Grundschule in die fantastische Welt des Zirkus eintauchen.

Mehr als 12 Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse waren angemeldet. Von morgens 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr wurden sie von 4 Betreuer*innen an verschiedene Kunststücke herangeführt:

Übungen auf dem Einrad, der Bärenrolle, Jonglage oder akrobatische Einlagen waren an der Tagesordnung, sowie das Gestalten von Plakaten oder das Basteln der Kostüme.

Die Betreuer*innen hatten ein breites Angebot an Ideen für Kunststücken vorbereitet und genug Zirkusgerätschaften, die aus den Beständen der Zirkusschule des OV Geislingen kamen.

Martin Pretsch, Vorsitzender des OV Geislingen und Gründer der dortige Zirkusschule, war mit von der Partie. Dank seiner wertvollen Tipps und Erfahrung war garantiert, dass die Sicherheit bei den Übungen aber auch der Spaß nicht zu kurz kamen.

Am Freitag um 14:00 Uhr wurde dann eine kleine Aufführung des Zirkus „Ratz-Fatz“ für die Eltern und Familien dargeboten. Mehr als 40 Menschen versammelten sich im Vorhof der Schule und staunten über die jungen Künstler*innen. Es wurde getanzt, jongliert, auf rollenden Fässern gelaufen, Einrad gefahren und auf dem Hochseil geschwebt.

Zum Abschluss, nach dem großen Applaus des Publikums, wurden alle eingeladen, gemeinsam zu tanzen. Die Kinder hatten  die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern das Jonglieren und verschiedene Gerätschaften auszuprobieren.

Vom AWO-Projekt HerA wurden für die kleinen Künstler*innen und die Gäste süße Zimtschnecken und Obst-Spieße vorbereitet, die „Ratz-Fatz“ vertilgt wurden.

Eine schöne Woche ging zu Ende. Pläne für ein Wiedersehen in den Herbst-Ferien wurden geschmiedet…

Was wird wohl das Thema sein???